Zum Hauptinhalt springen

«Irgendwann ist fertig diskutiert»

Jung-Schiedsrichter Marc Mischler sagt, wie er mit renitenten Spielern umgeht und wieso das Pfeifen trotz Anfeindungen, Schwalben und Beeinflussungsversuchen seinen Reiz hat.

«Sitzt die erste Karte, hat man das Spiel unter Kontrolle»: Schiedsrichter Marc Mischler auf der Sportanlage Heuried. Foto: Reto Oeschger
«Sitzt die erste Karte, hat man das Spiel unter Kontrolle»: Schiedsrichter Marc Mischler auf der Sportanlage Heuried. Foto: Reto Oeschger

Haben Sie den deutschen Pokalfinal gesehen?

Und?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.