Zum Hauptinhalt springen

«Ich würde auch 16 Millionen bieten»

Warum zahlt ein Käufer Unsummen für einen Diamantring? So geschehen gestern in Genf. Antworten aus dem Zürcher Juwelier-Haus.

«Der Diamant ist eigentlich ein Unikat»: Dörte Herold vom Juwelier Beyer in Zürich gibt Auskunft darüber, was den blauen Diamanten ausmacht.

«Zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten» – und der «Fancy Vivid»-Diamant war weg. Für rund 16 Millionen Euro wurde am Mittwochabend im Auktionshaus Sotheby’s in Genf ein Ring mit blauem Diamanten versteigert. Dörte Herold vom Juwelier Beyer in Zürich sagt im Video-Interview (oben), was den blauen Diamanten ausmacht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.