Zum Hauptinhalt springen

Heisse Luft ums Dampfen

Das elektronische Rauchen wird grundlos verteufelt.

Viel sicherer als Tabak: E-Zigaretten sollen laut Forscher weniger schädlich sein als normale Zigaretten.
Viel sicherer als Tabak: E-Zigaretten sollen laut Forscher weniger schädlich sein als normale Zigaretten.
Keystone

1963 erfand Herbert A. Gilbert, ein Kettenraucher aus den USA, die elektronische Zigarette. Damals schloteten 70 Prozent aller Erwachsenen. Niemand scherte sich um ein Gerät, das Tabakrauch durch heisse Luft ersetzte. Das Patent brachte kein Geld.

Heute, 51 Jahre später, sorgt Gilberts Erfindung für Milliardenumsätze, entzweit Präventionsfachleute und stiftet permanente Verwirrung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.