Zum Hauptinhalt springen

«Finstere Themen faszinieren mich»

Der Theaterregisseur Milo Rau braucht eine Art manische Beziehung zu einem Thema, um sich dafür zu begeistern. Alles andere langweilt ihn und strengt ihn furchtbar an, wie er seiner Cousine Simone erklärt.

«Schon das Beantworten von Mails fällt mir schwer, wenn ich in der Erarbeitung eines Themas stecke.» Regisseur Milo Rau und Cousine Simone Rau.
«Schon das Beantworten von Mails fällt mir schwer, wenn ich in der Erarbeitung eines Themas stecke.» Regisseur Milo Rau und Cousine Simone Rau.
Florian Kalotay (13 Photo)

Angenommen, unsere Grossmutter wäre noch am Leben: Wie würdest du ihr erklären, womit du dein Geld verdienst? Ich würde der Einfachheit halber sagen: Ich bin Theaterregisseur. Aber ich arbeite nicht nur mit Schauspielern.

Das wäre alles? Ich könnte noch anfügen: Ich bringe Texte auf die Bühne, die bereits existieren. Ich schreibe selbst Texte und inszeniere diese. Und ich lasse Personen auf der Bühne sich selber spielen, wie etwa bei den «Zürcher Prozessen» gegen die «Weltwoche». Aber das wäre wohl ein bisschen zu viel auf einmal für unsere Grossmutter. (lacht)

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.