Die Stadt Basel soll 2020 zur Jodlerhochburg werden

Vor 95 Jahren fand das allererste Eidgenössische Jodlerfest auch in Basel statt. Wird es dazu noch einmal kommen?

Ein Jodlerchor an einem Jodlerfest.

Ein Jodlerchor an einem Jodlerfest.

Thomas Gubler

Ende Juni 2020 wird in Basel das Eid­genössische Jodlerfest stattfinden; ein Grossanlass, der in der Regel im Dreijahresturnus durchgeführt wird. Erwartet werden über 10 000 Aktive und etwa 150 000 Besucherinnen und Besucher. Basel als Jodlerhochburg? Das war die Stadt am Rheinknie noch nie, und sie wird es aller Wahrscheinlichkeit auch nie – oder höchstens vom 26. bis zum 28. Juni 2020. Da mag der gegenwärtige Trend, mit ländlich geprägten Massenanlässen die Städte zu erobern, noch so gross sein.

Jodeln soll seine Wurzeln angeblich schon in vorgeschichtlicher Zeit ­haben. Jäger, Sammler, Hirten, aber auch Krieger hätten sich damals mit Jodeln oder jodelähnlichen Lauten verständigt. Und später, im alpinen Raum, haben dann die Hirten mit Jodellauten einerseits von Alp zu Alp kommuniziert, andererseits damit das Vieh ­angelockt. Beides ist sehr gut vorstellbar; zumindest Zweiteres will aber nicht recht in eine grössere Stadt wie Basel passen, der so ziemlich alles Bäuerliche abgeht.

Kühe gab und gibt es in Basel keine, die mit Jodeln angelockt werden könnten. Hingegen könnte man sich durchaus den Versuch vorstellen, Informationen per Jodel beispiels­weise von der Pfalz ans Kleinbasler Rheinufer auszutauschen. Es wäre mit Sicherheit eine originelle Kommunikationsform, die man ja während des Jodlerfestes schon mal auf ihre ­Praxistauglichkeit hin prüfen könnte.

Übrigens: So abwegig ist ein Eid-genössisches Jodlerfest in Basel aber doch wieder nicht. Vor 95 Jahren fand nämlich das allererste Eidgenössische Jodlerfest auch in Basel statt. Allerdings gab es damals erst etwa 500 organisierte Aktive, die bis zu diesem ersten Eidgenössischen ihre Kunst nur im Rahmen von Schwing- und Älplerfesten darbieten konnten.

Die Organisation der Jodlerinnen und Jodler in Verbänden sowie die festlichen Wettkämpfe führten in der Folge zu einer Verbreiterung der Jodlerbasis weit über das bäuerliche Milieu hinaus und zu einem Aufschwung des Jodelliedes. Basel aber wurde trotz der Pionierveranstaltung von 1924 nicht zur Jodlerstadt.

Basler Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt