Zum Hauptinhalt springen

Darf man Witze über Jihadisten machen?

Ja, sagen Fernsehmacher im Nahen Osten. Man muss sogar.

Statement «gegen diese Terror-Organisationen»: Screenshot aus dem Satire-Cartoon des irakischen Staatssenders Al-Irakija.
Statement «gegen diese Terror-Organisationen»: Screenshot aus dem Satire-Cartoon des irakischen Staatssenders Al-Irakija.
Keystone

Der junge Extremist ist ein Stümper: Erst lässt er seinem Boss den Raketenwerfer auf den Fuss fallen, dann feuert er - und trifft statt des anvisierten irakischen Checkpoints leider seinen Kommandanten.

Es ist eine Satire auf den Islamischen Staat - eine, bei der manchem angesichts des blutigen Vormarschs der Terrormiliz im Irak und in Syrien das Lachen im Halse stecken bleibt. Die Jihadisten brüsten sich im Internet mit Exekutionen, sie erregen Aufsehen mit Terror und diktatorischen Regeln in ihren Herrschaftsgebieten. Und doch ziehen sie in arabischen Fernsehsendern auch zunehmend Hohn und Spott in Cartoons und Kabarettsendungen auf sich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.