ABO+

«Wer sagt, dass ich nicht reich bin?»

Als Moderatorin zweier SRF-Wirtschaftsformate muss Patrizia Laeri häufig Fragen zum Geld beantworten. Vor allem in Finanzkrisen, sagt sie im Interview.

«Ich bin pragmatisch und idealistisch, aber nicht ideologisch», sagt SRF-Moderatorin Patrizia Laeri. Foto: Samuel Schalch

«Ich bin pragmatisch und idealistisch, aber nicht ideologisch», sagt SRF-Moderatorin Patrizia Laeri. Foto: Samuel Schalch

Philipp Loser@philipploser
Salome Müller@SalomeMller

Es gibt in der Schweiz wohl niemanden, der den Leuten das Thema Geld so nahe bringt wie Sie. Was wissen Sie über die Beziehung der Schweizer zum Geld?
Sie reden nicht gerne darüber, es ist immer noch ein Tabuthema. Aber ich setze auf die neue Generation. Auf die Millennials und jungen Frauen, die dafür kämpfen, dass zum Beispiel Löhne transparenter werden. Es gibt inzwischen viele Mitarbeiterbewertungs-Portale. Da kann man die Löhne einsehen. Und auch Start-ups zeigen auf ihrer Website an, welche Löhne sie zahlen und wie diese zustande kommen. Die USA sind schon weiter. Aber auch bei uns wird ein grosser Wandel kommen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt