Zum Hauptinhalt springen

Fluggastrechten droht massiver Abbau

Die EU-Kommission schlägt vor, dass Passagiere verspäteter Flüge künftig seltener eine Entschädigung erhalten. Auch sollen sie bis zu fünf Stunden im Flugzeug ausharren müssen, wenn sich der Abflug verzögert.

Bis zwölf Stunden Wartezeit sollen Flugreisende künftig ohne Entschädigung hinnehmen müssen.
Bis zwölf Stunden Wartezeit sollen Flugreisende künftig ohne Entschädigung hinnehmen müssen.
Lisi Nieser, Reuters

Die Rechte von Passagieren verspäteter oder annullierter Flüge hätten bis anhin vor allem auf dem Papier bestanden. Zu diesem Schluss kommt die EU-Kommission in einem Bericht vom März. Betreuungsleistungen wie Getränke, Mahlzeiten und Unterbringung seien laut mehreren Umfragen «in weniger als 50 Prozent der Fälle angeboten worden». Von den Fluggästen, die Anspruch auf eine Entschädigung gehabt hätten, habe «nur ein kleiner Bruchteil» diese auch erhalten. Mehr als 20 Prozent hätten von der Fluggesellschaft nicht einmal eine Antwort auf ihre Beschwerde erhalten, so die Kommission.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.