Zum Hauptinhalt springen

Ein paar Mängel gab es im Chedi dann doch

Karl Wild testet Samih Sawiris' Luxushotel in Andermatt. Lesen Sie im letzten Teil der exklusiven Trilogie was im Chedi schiefläuft und warum das Frühstück seinesgleichen sucht.

Das 2400 Quadratmeter grosse Spa schliesslich ist ein Traum, der selbst die alten Römer begeistert hätte. Dort legt man sich nach dem Schwimmen nicht etwa in einen ordinären Liegestuhl, sondern räkelt sich in edlen Loungesofas mit Wolldecken, umschmeichelt von mehreren lodernden Kaminfeuern. Und die Behandlungen sind qualitativ so, wie man es in einem Chedi erwartet: vom Feinsten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.