Zum Hauptinhalt springen

Mit der Mutter in die Vorlesung

Der Autor hat seine Mutter an die Universität Zürich begleitet, wo sie Kurse der Volkshochschule belegt. Überrascht haben ihn das Alter der Teilnehmer – und das anspruchsvolle Thema «Resilienz».

Bildung, generationenübergreifend: Hanna Wullschleger und ihr Sohn Andi. Foto: Reto Oeschger
Bildung, generationenübergreifend: Hanna Wullschleger und ihr Sohn Andi. Foto: Reto Oeschger

Wir öffnen die Tür zum Vorlesungssaal. Dutzende Augenpaare starren uns an. Wir starren zurück und suchen uns in den Reihen mit unpraktischen Drehstühlen hinter den noch unpraktischeren Tischchen einen freien Platz. In der Mitte hat sich jemand gleich über drei Sitze ausgebreitet. Unwillig verkleinert die Dame ihr Reich uns zuliebe auf ein Drittel. Nun sitzen meine Mutter und ich zusammen in einem Vorlesungssaal der Uni Zürich und warten gespannt auf den Dozenten. Es fühlt sich irgendwie an wie damals der Besuchstag in der Primarschule, nur dass ich der Besucher bin.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.