Zum Hauptinhalt springen

Spur der Verwüstung Lastwagen der Stadtreinigung rammt über 30 Autos, Velos und Roller

Ein führerloser Schwemmwagen rollte am Montagmorgen die Colmarerstrasse in Basel hinunter und verursachte grossen Sachschaden.

An der Eckliegenschaft Kannenfeldstrasse 2 endete die führerlose Fahrt des Kleinlastwagens.
An der Eckliegenschaft Kannenfeldstrasse 2 endete die führerlose Fahrt des Kleinlastwagens.
Foto: Polizei BS

Eigentlich wollte der 55-jährige Angestellte der Stadtreinigung nur seinen geladenen Tank am Hydranten an der Ecke Türkheimerstrasse/Colmarerstrasse mit Wasser auffüllen. Doch dabei scheint etwas schiefgegangen zu sein. Der als Schwemmwagen eingesetzte Kleinlastwagen rollte am Montagmorgen führerlos und unkontrolliert die Colmarerstrasse hinunter und beschädigte dabei über dreissig parkierte Autos, Roller und Velos, Fassaden, Signaltafeln und ein Schaufenster. Danach fuhr das Fahrzeug über den Burgfelderplatz und prallte in die Eckliegenschaft an der Kannenfeldstrasse. Personen wurden dabei glücklicherweise keine verletzt.

Spur der Verwüstung.
Spur der Verwüstung.
Foto: Pino Covino

Für die Unfallaufnahme musste die Kantonspolizei Basel-Stadt die Colmarerstrasse während mehrerer Stunden für den Verkehr sperren. Ein Atemalkoholtest beim Lenker verlief negativ. Neben der Polizei standen die Berufsfeuerwehr und die Sanität der Rettung Basel-Stadt im Einsatz. Die Gründe für die unkontrollierte Fahrt sind noch ungeklärt. Die Verkehrspolizei untersucht nun den Unfallhergang.

Basel Unfall Colmarstrasse_Burgfelderplatz am 18.5.2020.
Basel Unfall Colmarstrasse_Burgfelderplatz am 18.5.2020.
Foto: Pino Covino