Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Uli Siggs Sammlung in HongkongAlarmbereitschaft im Super-Museum

Museum der Superlative: Das M+ in Hongkong.
Weiter nach der Werbung
«Es gab Jahre, da war ich der Markt», sagt Uli Sigg.
«Whitewash» von Ai Weiwei im M+ Museum in Hong Kong.


Sigg hat in den Neunzigern Pionierarbeit für die moderne Kunst in China geleistet, er sammelte nicht nur Meisterwerke

«Braiding» (1998) by Lin Tianmiao (Mitte) im M+.
3 Kommentare
Sortieren nach:
    Benedettino

    Leider wird man als auch nur einigermassen politischer Mensch mit Demokratieverständnis die Sammlung in dieser wunderschönen Stadt nie besuchen wollen. Schade.