Zum Hauptinhalt springen

Wo sich das Zoon politikon mit dem Homo ludens verbindet

Im August startet die 37. Ausgabe des Theater Spektakel. Darbietungen aus der ganzen Welt erwarten die Besucher.

War auch letztes Jahr beliebt: Das Theater Spektakel Zürich.
War auch letztes Jahr beliebt: Das Theater Spektakel Zürich.
Walter Bieri, Keystone

Diesmal können Sie mitentscheiden! Die Zürcher Kantonalbank, die am Theater Spektakel seit 20 Jahren einen grossen und einen kleinen Preis ausrichtet, drückt Ihnen nun den Stimmzettel für einen neuen, mit 10'000 Franken dotierten Publikumspreis in die Hand. Die Auswahl ist wahrlich reich genug, wie die gestrige Medienkonferenz im Stadthaus zeigte. Aus den Bereichen Theater und Performance sind etwa die syrische Studie «While I Was Waiting» sowie «Ha!», eine moderne, weibliche, marokkanische Variation auf den Derwischtanz, für den Preis nominiert, aber auch Tabea Martins familientaugliches, klischeekritisches «Pink for Girls and Blue for Boys».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.