Zum Hauptinhalt springen

Wegen Coronavirus: Art Basel Hongkong abgesagt

Die verantwortliche MCH Group bedauert den Entscheid – das Risiko wäre jedoch zu gross gewesen.

Blick auf das Convention Center in Hongkong, wo im März 2020 die Art Basel Hongkong stattfinden sollte.
Blick auf das Convention Center in Hongkong, wo im März 2020 die Art Basel Hongkong stattfinden sollte.
Art Basel

Was sich in den letzten Tagen bereits abgezeichnet hat, ist nun Tatsache: In diesem Jahr gibt es keine Art Basel Hongkong. Die Kunstmesse, die vom 19. bis 21. März hätte stattfinden sollen, muss abgesagt werden. Der Grund: Das Coronavirus.

Die verantwortliche MCH Group schreibt in einer Mitteilung, dass verschiedene Faktoren – alle eine Folge der Verbreitung des Coronavirus – zu diesem Entscheid geführt hätten. Die grundsätzliche Sorge um die Gesundheit und Sicherheit der an der Messe Beschäftigten und der Besucher sei zu gross – die grossen logistischen Herausforderungen beim Transport der Kunstwerke nach Hongkong und beim Aufbau der Messe sowie die zunehmenden Schwierigkeiten im internationalen Reiseverkehr waren weitere Gründe, die das Aus befeuert haben.

Die Absage hatten zuletzt immer mehr Aussteller, vor allem aus dem Ausland, gefordert – und eine Rückerstattung ihrer Kosten, etwa der Standmiete. Das ist vor allem für die MCH Group ein bitterer Rückschlag. Der kriselnden Muttergesellschaft, die derzeit mehr damit beschäftigt ist, ihre grossen (finanziellen) Probleme zu lösen und sich deshalb für neue Investoren öffnet, bleibt momentan – und in diesem Fall unverschuldet – keine Negativschlagzeile erspart.

Bernd Stadlwieser, CEO der MCH Group, betont in der Mitteilung: «Der Entscheid, die Art Basel Hongkong abzusagen, war für uns sehr schwierig. Wir haben alle möglichen Optionen geprüft – einschliesslich einer Verschiebung der Messe – sowie Ratschläge und Perspektiven von vielen Galeristen, Partnern und externen Experten eingeholt. Wir haben heute jedoch keine andere Möglichkeit als die Messe abzusagen.»

Und Marc Spiegler, Mitglied des Executive Board der MCH Group und Global Director der Art Basel, sagt: «Wir denken an die vom Ausbruch des Coronavirus Betroffenen auf der ganzen Welt. Wir sind uns der wichtigen Rolle bewusst, welche die Messe für die Region sowie für die Galerien aus Asien und der ganzen Welt spielt. Leider haben der plötzliche Ausbruch und die rasche Verbreitung des neuartigen Coronavirus die Situation radikal verändert.»

Die nächste Ausgabe der Art Basel in Hongkong findet also vom 25. bis 27. März 2021 statt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch