Zum Hauptinhalt springen

«Nur die Alten wissen, was Liebe ist»

Corinne Maiers neues Stück «Die Zufügung» in der Kaserne Basel verknüpft biografische Elemente mit Reflexionen übers Altsein.

War schon als Kind oft unter Alten: Corinne Maier. Foto: Gouillaume Musset
War schon als Kind oft unter Alten: Corinne Maier. Foto: Gouillaume Musset

«Alt werden wollen alle, aber alt sein will niemand.» Corinne Maier sitzt auf der Bühne zwischen den Stühlen – in der Mitte der Stuhlreihen vor, hinter und neben ihr, hat sie Platz genommen. Sie sei unter Alten aufgewachsen und habe schon mit wenigen Jahren ein richtiges Rentnerleben samt Spaziergängen, Cremeschnitten und Kreuzworträtseln geführt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.