Zum Hauptinhalt springen

Gnadenlos mit «König» Charles

Wenn der britische Thronfolger als «King Charles III.» fast einen Bürgerkrieg auf der Insel auslöst, dann provoziert ein Theater das Königshaus wie noch nie.

Prinz Charles ist wirklich nicht zu beneiden. Nicht nur weigert sich seine Mutter, die Krone an ihn abzugeben, und zieht die britische Presse ihn wegen seiner Schrullen und seiner ewigen politischen Nörgelei immer neu durch den Kakao.

Zurzeit findet sich der Thronfolger auch noch auf einer Londoner Bühne, der des Almeida-Theaters, wieder. Als König Charles III., der sich mit sich selbst herumquält und in seiner Qual den demokratischen Institutionen trotzig die Stirn bietet. Und damit fast einen Bürgerkrieg auf der Insel auslöst.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.