Zum Hauptinhalt springen

Freund stiftet Philip Seymour Hoffman einen Theaterpreis

Zu Ehren des verstorbenen US-Schauspielers Philip Seymour Hoffman wird ein neuer Theater-Preis geschaffen.

Todesursache geklärt: Philip Seymor Hoffman starb an einer hochgradigen Vergiftung. (Archivbild)
Todesursache geklärt: Philip Seymor Hoffman starb an einer hochgradigen Vergiftung. (Archivbild)
Keystone
Robert Vineberg wurde ebenfalls verhaftet und gilt als Hauptdealer. (5. Februar 2014)
Robert Vineberg wurde ebenfalls verhaftet und gilt als Hauptdealer. (5. Februar 2014)
Steven Hirsch, Reuters
Für seine Rolle als Truman Capote im gleichnamigen Film: Oscarpreisträger Philip Seymour Hoffman. (5. März 2006)
Für seine Rolle als Truman Capote im gleichnamigen Film: Oscarpreisträger Philip Seymour Hoffman. (5. März 2006)
Robyn Beck, AFP
1 / 23

Die für den Preis gegründete American Playwriting Foundation soll jährlich einen Stückeschreiber auszeichnen, der ein Preisgeld von 45'000 Dollar erhält, wie am Dienstag in New York bekannt wurde. Finanziert wird die Auszeichnung durch das US-Boulevardblatt «The National Enquirer» und dessen Verlag American Media Inc. Die Gründung des Theaterpreises geht auf David Katz, einen Freund Hoffmans zurück.

Wie sein Anwalt Judd Bernstein der Nachrichtenagentur AFP sagte, erstritt Katz in einer aussergerichtlichen Einigung mit dem «National Enquirer» die Finanzierung der neuen Auszeichnung, nachdem das Blatt fälschlicherweise über eine Liebesaffäre zwischen Katz und Hoffman berichtet hatte. Der Artikel erschien drei Tage nach dem Tod Hoffmans, der mutmasslich an einer Überdosis Heroin starb.

Nachdem Katz gegen den Bericht vorging, zog der «Enquirer» diesen zurück. Zudem wird er eine ganzseitige Entschuldigung in der «New York Times» von Mittwoch bezahlen.

AP/AFP/chk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch