Zum Hauptinhalt springen

Der aktualisierte Caldéron hält den Erwartungen nicht stand

«Der standhafte Prinz» stiess an seiner Premiere am Schauspielhaus beim Publikum auf Verwirrung.

Regisseur Michal Borczuch will zu viel in Caldérons Stück reinpacken und scheitert daran.
Regisseur Michal Borczuch will zu viel in Caldérons Stück reinpacken und scheitert daran.
Priska Ketterer

Der katholische Prinz Fernando erobert in einem Kreuzzug die nordafrikanische Stadt Ceuta. Als er in der nächsten Schlacht selbst zum Gefangenen wird, soll er nur im Tausch mit Ceuta freigelassen werden. Doch Fernando würde lieber sterben, als die christianisierte Stadt in muslimische Hände fallen zu lassen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.