Zum Hauptinhalt springen

Das Tanzfest boomt

Rund 75'000 Personen haben sich zur neunten Ausgabe des Tanzfestes auf die Beine gemacht – aus Sicht der Organisatoren «ein voller Erfolg».

Enorm machoid und trotzdem voll erotischer Vollweiblichkeit: Pina Ganzoni bei ihrem Auftritt.
Enorm machoid und trotzdem voll erotischer Vollweiblichkeit: Pina Ganzoni bei ihrem Auftritt.
Dieter Seeger
Eine grandiose Darbietung: Pina Ganzoni fixiert ihre Zuschauer mit stählernem Rocky-Balboa-Blick.
Eine grandiose Darbietung: Pina Ganzoni fixiert ihre Zuschauer mit stählernem Rocky-Balboa-Blick.
Dieter Seeger
Zihan Loo tanzte die Standardchoreografie von Marina Zeller.  Zeller beantwortete derweil Fragen aus dem Publikum wie: «Was ziehst du am liebsten aus?»
Zihan Loo tanzte die Standardchoreografie von Marina Zeller. Zeller beantwortete derweil Fragen aus dem Publikum wie: «Was ziehst du am liebsten aus?»
Dieter Seeger
1 / 6

Getanzt wurde während des Festes in 20 Schweizer Städten und im französischen Belfort. Auch eher unübliche Orte dienten als Tanzparkett, etwa Bibliotheken, Schaufenster, Zebrastreifen, Balkone oder Privatwohnungen, wie es in einem Communiqué der Veranstalter vom Sonntag heisst. Angeboten wurden über 500 Schnupperkurse für geübte und weniger geübte Tänzer.

Der Veranstaltung machten auch bekannte Namen aus der internationalen Tanzszene ihre Aufwartung. So traten etwa die israelische Gruppe Inbal Pinto & Avshalom Pollak, Cie 7273 und der Choreograph Thomas Hauert sowie die Gruppe Alias auf.

Das Tanzfest hat sich in den wenigen Jahren seines Bestehens rasant entwickelt: 2006 wurde es in Zürich lanciert. 2009 machten schon 17'000 Menschen in 14 Städten mit, im Vorjahr waren es 65'000 in 19 Städten. Das 10. Tanzfest findet vom 8. bis am 10. Mai 2015 statt.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch