Am Anfang war die Gier

Aus der im Einzelfall fragwürdigen Auswahl der zehn besten Inszenierungen der Saison sticht der Antiken-Marathon «Dionysos Stadt» heraus.

Familienbild mit Todfeinden: Orest (Mitte: Nils Kahnwald) bringt mithilfe von Elektra (Wiebke Mollenhauer, rechts) die eigene Dynastie zu Fall.

Familienbild mit Todfeinden: Orest (Mitte: Nils Kahnwald) bringt mithilfe von Elektra (Wiebke Mollenhauer, rechts) die eigene Dynastie zu Fall.

(Bild: Julian Baumann)

Zehn Stunden Theater am Stück. Drei Tragödien hintereinander und obendrauf, zur Late-Night-Stunde, ein Satyrspiel. Was ist das? Freizeitwahnsinn für Kulturkonsumenten, die sonst schon alles gesehen haben? Rückbesinnung auf die archaische Kraft einer Kunstform, die einst in zehnstündigen Festspielen, den Dionysien, Stärken und Schwächen der attischen Demokratie kommentierte? Und wer, bitte, soll so etwas heute noch verkraften, in unserem aufs schnelle Durchklicken getakteten Aufmerksamkeitsmodus?

Basler Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...