Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Statt Models zeigte er Menschen

Der Künstler war höchstpersönlich anwesend und entzückte alle mit seinem Charme und seinem Humor: Peter Lindbergh an der  Ausstellung «From Fashion to Reality» in der Münchner Kunsthalle 2017. Foto: Gisela Schober (Getty Images)
Das Bild, das die Neunziger prägen sollte und längst unvergesslich ist: Lindbergh fotografierte Naomi Campbell, Linda Evangelista, Tatjana Patitz, Christy Turlington und Cindy Crawford 1990 in den Strassen von New York. Foto: PD
Womöglich hatten sich die männlichen Besucher unter dem Pirelli-Kalender etwas anderes vorgestellt: Hier Lindbergh-Aufnahmen von Julianne Moore und Penelope Cruz in einer Ausstellung in Moskau. Foto: Artyom Geodakyan (Tass via Getty Images)
1 / 6
Weiter nach der Werbung

Erst wollte er Schaufenster dekorieren

Nacktheit nie als Machtausübung

Sogar Greta setzte er in Szene – ohne Make-up