ABO+

Woodstock – Höhepunkt und Ende einer Utopie

Vor 50 Jahren fand Woodstock statt. Warum ist der Mythos des Festivals so resistent?

Schaut sie nochmals an: Selige Hippies am Woodstock-Festival. Foto: Alamy

Schaut sie nochmals an: Selige Hippies am Woodstock-Festival. Foto: Alamy

Jean-Martin Büttner@Jemab

Er verstand die Bedeutung des Medialen von Anfang an. So gesehen passt es, dass Michael Lang, Mitveranstalter des Woodstock-Festivals im August 1969, zum 50. Jubiläum des Anlasses einen Bildband herausgibt. Der damals 24-Jährige hatte hellsichtig erkannt, das Festival müsse auf seine mediale Reproduzierbarkeit hin konzipiert werden, denn nur so liesse sich nachhaltig Geld verdienen. Ohne Bild und Ton keine Vervielfältigung über den Anlass hinaus.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt