Zum Hauptinhalt springen

Madonna singt spontan auf Pariser Strasse

Die Pop-Ikone ist zum Gedenken an die Opfer der Terrorserie auf dem Platz der Republik aufgetreten.

Auf dem Platz der Republik, der seit den Anschlägen ein Gedenkort mit zahlreichen Blumen und Kerzen geworden ist, sang sie am Mittwochabend mit einem Gitarristen. Unter anderem trug sie John Lennons «Imagine» vor.

Das Lied wurde nach der Terrorserie am 13. November, bei der 130 Menschen starben, zu einer Art inoffizieller Hymne. Madonna hatte vor ihrem Kurzauftritt in Paris ein Konzert gegeben. Danach schrieb sie auf Twitter: «Ich singe einige Lieder auf dem Platz der Republik. Trefft mich jetzt dort.»

Die stolze Mama bedankte sich bei ihrem Sohn und ganz Paris auf Twitter.

SDA/ama

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch