Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Rockbands ohne Leader

Jimi Hendrix, US-amerikanischer Rock-Gitarrist und Sänger, Woodstock-Idol, starb nach Alkohol- und Drogen-Exzessen am 18. September 1970 28-jährig in London. Seine Band, The Jimi Hendrix Experience, überlebte ihn nicht.
Janis Joplin, US-amerikanische Blues- und Folk-Sängerin – auch sie eine Woodstock-Koryphäe – starb am 4. Oktober 1970 an einer Heroin-Überdosis in Los Angeles. Ihre letzte Band Full Tilt Boogie hatte schon kurz vor ihrem Tod ihr letztes gemeinsames Konzert gegeben.
Michael Hutchence (vorne), Sänger der australischen Rockband INXS und zeitweise liiert mit der Pop-Sängerin Kylie Minogue, starb am 22. November 1997 37-jährig in Sydney – vermutlich durch Selbstmord. Nach seinem Tod trat die Band mit wechselnden Frontmännern auf, konnte aber nicht mehr an die früheren Erfolge anknüpfen.
1 / 6

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.