Zum Hauptinhalt springen

Norman Whitfield stirbt im Alter von 65 Jahren

Der Musikproduzent und Soul-Komponist Norman Whitfield ist gestorben.

Er war bei dem legendären US-Label Motown Records unter anderem an dem legendären Song «Papa was a rolling stone» der Temptations beteiligt. Whitfield erlag im Alter von 65 Jahren in einem Spital in Los Angeles den Komplikationen einer langjährigen Diabetes-Erkrankung, berichtet die "Los Angeles Times" am Mittwoch.

«Norman Whitfield war einer der produktivsten Liederkomponisten und Plattenproduzenten unserer Zeit. Er wird durch seine grossartige Musik weiter leben», sagte Soul-Musiker Smokey Robinson in einer Erklärung.

Whitfields einflussreichste Zeit lag in den 60er und 70er Jahren. Zu weiteren Motown-Hits gehörten «I Heard It Through The Grapevine» von Marvin Gaye. Der Afroamerikaner schrieb und produzierte Dutzende Songs für Gladys Knight, The Temptations und Undisputed Truth.

Er gewann zwei Grammys für «Car Wash» und «Papa Was a Rollin' Stone». 2005 wurde Whitfield wegen Steuerhinterziehung von 4 Millionen Dollar verurteilt. Wegen seiner fortgeschrittenen Diabetes musste er jedoch nicht ins Gefängnis.

SDA/se

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch