Zum Hauptinhalt springen

Neue Guns-N'Roses-Songs im Internet - Blogger verhaftet

Die amerikanische Bundespolizei hat den Mann festgenommen, der neun Songs der Rockband ins Internet gestellt hat - Monate bevor das neue Album erscheint.

Wie der Internetdienst E!Online berichtet, drohen dem 27 Jahre alten Kevin Cogill im Falle eines Schuldspruchs bis zu fünf Jahre Haft. Der Mann hatte die Lieder im Juni auf seiner Website antiquiet.com veröffentlicht. Es handelte sich dabei um Songs des geplanten Albums Chinese Democracy, an dem die Rocker seit über zehn Jahren arbeiten.

Fans stürmten die Website, die unter dem starken Zulauf zusammenbrach. Das Label der Band griff mit einer Unterlassungsanordnung ein, und Cogill, der sich hinter dem Spitznamen Skwerl versteckte, entfernte die Songs.

Das FBI spürte den Blogger dennoch auf. Es ist nicht bekannt, wie er in Besitz der unveröffentlichten Songs gekommen ist.

SDA/ts

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch