Zum Hauptinhalt springen

Nadia Leonti erhält Riehener Kulturpreis

Der mit 15'000 Franken dotierte Riehener Kulturpreis 2009 geht an die Pop-Musikerin Nadia Leonti.

Die Preisträgerin, die bis 2002 in Riehen wohnte, spielt diverse Instrumente und singt. 2009 präsentierte sie mit «Everyone/I» ihr erstes Solo-Projekt mit zehn Eigenkompositionen. In der Mitteilung wird dieses als eines der «stärksten und stimmungsvollsten Alben» des Schweizer Pop aus dem vergangenen Jahr beschrieben.

Ihre Karriere hatte Nadia Leonti als Keyboarderin bei der Folk-Pop-Band «Bartrek» begonnen. Nach deren Mutation zur landesweit bekannten Gruppe «Popmonster» stand sie erstmals als Sängerin und Bassistin im Zentrum. Parallel dazu trat sie als Frontfrau und Gitarristin mit «Shilf» auf. Die Auszeichnung wird ihr am 25. August an einer öffentlichen Feier übergeben, wie die Gemeinde am Donnerstag mitteilte.

SDA/amu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch