Zum Hauptinhalt springen

Die wahre «Voice of Switzerland»

Ein kurzer Radioauftritt machte Ira May schlagartig bekannt. Nun hat sie ihre Debüt-Single veröffentlicht und zeigt, dass sie das Zeug zur grössten Soulqueen der Schweiz hat.

Soulqueen aus Sissach: Iris Bösiger alias Ira May.
Soulqueen aus Sissach: Iris Bösiger alias Ira May.

Es war in der Minute 82 an einem Freitagabend im vergangenen Oktober. Ira May war die allerletzte von 148 Künstlern, die bei «1 City, 1 Song» mitmachten, einem Projekt, das auf Initiative des Basler Rappers Black Tiger zustande gekommen war. Der längste je im nationalen Radio gespielte Rap-Track sollte es werden, mit 32 verschiedenen Beats von 11 Produzenten und 8 DJs. «Wir schreiben Musikgeschichte!», frohlockte Black Tiger auf seiner Website. Zumindest war es eine Weltpremiere für etwas, das bislang so nicht existierte, nämlich Soul, made in Switzerland, gesungen von Ira May. Kaum zwei Minuten dauerte Mays Beitrag. Aber das reichte, denn wer ihre Stimme mal im Ohr hatte, vergisst sie nicht mehr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.