Zum Hauptinhalt springen

Die Rache der Bilder am Songtext

Sie haben sich schon oft gefragt, warum Songtexte oft so stupid sind? Dann müssen Sie sich dieses Video ansehen.

«Komm zu mir, magischer Rahmen, ich singe zu dir, Band-Montage». Wie bitte? Das seltsame Haiku ist die Antwort auf eine einfache Frage. Der Musiker und Filmemacher Dustin McLean aus Los Angeles nämlich wollte wissen: Wie würden Songs tönen, wenn sie einfach erzählen würden, was im Video passiert? Das Thema entwickelte sich unter seinen Kollegen zu einem Insider-Witz, bis sie begannen, Videos neu zu vertonen.

Zunächst war «Take on Me» der schwedischen Achtzigerjahre-Popper «a-ha» dran. Das Video wurde vor einer Woche aufgeschaltet und ist so lustig, dass es sofort zum Hit wurde mit 800'000 Aufrufen in der ersten Woche. Nun sollen auch andere Songs folgen, bereits online ist der Tears for Fears-Hit «Head Over Heels».

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch