Zum Hauptinhalt springen

Britney Spears bricht wieder Rekorde

Britney Spears macht ernst mit ihrem Comeback. Ihre neue Single «Womanizer» bricht in den USA wieder alle Rekorde.

Sie kann es immer noch. Noch vor ein paar Monaten galt Britney Spears als grösste Krise des Showgeschäfts. Und nun räkelt sie sich quietschvergnügt und nackt in der Sauna, besingt mit ihrem Zuckerwattestimmchen einen Frauenhelden und bricht damit alle Rekorde. «Womanizer» heisst die neue Single, genau eine Woche hat es gedauert, bis sie von Platz 96 der Billboard Hot 100 direkt auf Platz 1 katapultiert wurde. Damit hält sie den Rekord für den grössten Long-Distance-Sprung einer Single innerhalb einer Woche.

Das neue Video, in dem Spears die Haarfarbe in Schwindel erregendem Tempo wechselt und den «Womanizer» an seiner Krawatte hinter sich her schleppt, erinnert an ihre Hitsingle «Toxic». Es wurde vor sechs Tagen auf Youtube aufgeschaltet und bereits 3'195'303 Mal angeschaut. Die Single dazu wurde allein in der letzten Woche 286'000 Mal vom Netz heruntergeladen, mehr als Mariah Carey’s Hit «Touch My Body», der bislang die erfolgreichste Eröffnungswoche einer weiblichen Musikerin bestritt.

Ist Britney jetzt also wirklich, wirklich zurück? Es sieht ganz so aus. Und so wartet die Welt gespannt auf das Album, das im Dezember folgen soll und hofft, dass die Frau trotz gelungenem Comeback am Boden bleibt. Ganz wirklich.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch