Zum Hauptinhalt springen

Bach beim Wort genommen

Sir András Schiff spielte in der Martinskirche 150 Minuten lang Bach – und keine zu viel.

András Schiff spielt den Notentext, und das ist ihm genug, er braucht keine Extra-Girlanden und wenig Pedal. Foto: Birgitta Kowsky
András Schiff spielt den Notentext, und das ist ihm genug, er braucht keine Extra-Girlanden und wenig Pedal. Foto: Birgitta Kowsky

Die ganze Pianistenwelt dreht sich im Beethoven-Jahr um Ludwig van Beethoven. Da mutet es fast schon kokett an, wenn Sir András Schiff – im Übrigen ein bedeutender Beethoven-Interpret – in seinem jüngsten Programm geschlagene 150 Minuten lang keine Note von Beethoven, sondern ausschliesslich Musik von Johann Sebastian Bach spielt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.