Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Australischer Triumph beim ESC-Halbfinal

Abheben auf der Bühne: Die Australierin Kate Miller-Heidke überzeugte das europäische Publikum. (14. Mai 2019)
Weitere neun Länder haben sich für das Finale vom Samstag einen Startplatz gesichert: Zala Kralj & Gasper Santl aus Slowenien.
Hatari aus Island mit dem übersetzten Titel «Hass wird siegen» ist ebenfalls dabei.
1 / 10
Weiter nach der Werbung

Typische Mischung

Portugal überraschend out

afp/sda/fal/chk