Zum Hauptinhalt springen

Amy Winehouse sagt Schweizer Konzerte ab

Nach dem desaströsen Konzert in Belgrad hat die englische Sängerin alle Konzerte ihrer Sommertournee abgesagt. Darunter auch ihre Auftritte in Locarno und Nyon.

Wie Winehouse' Management mitteilt, hat die Sängerin beschlossen, ihre Tournee abzusagen. Ihr Umfeld und alle Involvierten werden alles dazu beitragen, dass sie wieder zur Bestform zurückfinde. Dazu soll sie sich so viel Zeit wie nötig geben.

Winehouse wurde am Samstag bei dem Konzert in Belgrad zum Auftakt ihrer Europa-Tournee ausgebuht. Vor rund 20'000 teils von weither angereisten Fans brachte die skandalumwitterte Sängerin während ihres anderthalbstündigen Auftritts gerade mal einige gemurmelte Song-Fetzen zustande, schwankte deutlich und konnte ihrer Band nicht folgen. Serbische Medien bezeichneten Winehouse' Auftritt als Katastrophe.

Good News, der Veranstalter des Konzerts in Locarno, bedauert die Absage und will möglichst schnell einen Ersatz finden. Laut Good News behalten Tickets ihre Gültigkeit für das Ersatzkonzert am selben Tag. Oder sie könnten ab sofort an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden, an denen sie gekauft worden sind.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch