Zum Hauptinhalt springen

86'000 Tickets gehen ruckzuck weg

Die Schweizer Rammstein-Konzerte im Juni 2020 sind kurz nach Verkaufsstart bereits ausverkauft.

Imposante Kulisse: Die Bühne von Rammstein nahm einen grossen Teil des Stade de Suisse ein. (5. Juni 2019)
Imposante Kulisse: Die Bühne von Rammstein nahm einen grossen Teil des Stade de Suisse ein. (5. Juni 2019)
Raphael Moser
Heute Abend wird geklotzt, nicht gekleckert: Ohne Ansage und grosse Worte begannen Rammstein ihr Konzert in Bern. (5. Juni 2019)
Heute Abend wird geklotzt, nicht gekleckert: Ohne Ansage und grosse Worte begannen Rammstein ihr Konzert in Bern. (5. Juni 2019)
Raphael Moser
Sind mir ihrem 10. Album unterwegs: Der Stopp in Bern war das vierte Konzert der Rammstein-Europatournee. (5. Juni 2019)
Sind mir ihrem 10. Album unterwegs: Der Stopp in Bern war das vierte Konzert der Rammstein-Europatournee. (5. Juni 2019)
Raphael Moser
1 / 7

Für die beiden Schweiz-Konzerte von Rammstein im nächsten Jahr sind die Tickets bereits weg. Nur zweieinhalb Stunden nach dem Start des Vorverkaufs für die beiden Shows im Zürcher Letzigrund heisst es : Ausverkauft.

Der offizielle Vorverkauf für die beiden Konzerte in Zürich startete am Freitag um 11 Uhr. Kurz nach dem Mittag waren die rund 86'000 Tickets vergriffen, wie Wepromote Entertainment Group Switzerland mitteilte.

Um den Graumarkt und den überteuerten Wiederverkauf einzudämmen, seien alle Tickets personalisiert verkauft worden. Die Nachfrage habe das Ticketangebot um ein Vielfaches überschritten, heiss es weiter. Zum Vorverkaufsstart verzeichnete Ticketcorner über 60'000 Benutzerinnen und Benutzer, die gleichzeitig auf ihre Systeme zugriffen.

Rammstein hatte Ende Juni eine Verlängerung der laufenden Stadion-Tour ins kommende Jahr angekündigt. In der Schweiz werden die martialischen Musiker um Sänger Till Lindeman am 6. und 7. Juni 2020 auftreten.

Auch die Zusatzkonzerte in Deutschland, in Leipzig, Stuttgart, Düsseldorf, Hamburg sowie in der Rammstein-Heimatstadt Berlin sind bereits ausverkauft. Die Tour führt 2020 ausserdem nach Österreich, Belgien, nach Nordirland, in die Niederlande, nach Frankreich, Italien, Polen, Estland, Norwegen, Schweden und Dänemark. Für Grossbritannien sollen weitere Termine folgen.

Bereits der bisher laufende Teil der Tour zum titellosen siebten Studioalbum, das mit Verkaufsstart im Mai international die Charts stürmte, war in kürzester Zeit weitgehend ausverkauft.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch