Zum Hauptinhalt springen

Bitte erst nach den Wahlen

Das SRF hat eine Reportage über EU-Turbo Robert Menasse versenkt. Nun sorgt die Verschiebung eines weiteren Films für Aufregung.

Auch sein Film wird erst nach den Wahlen gezeigt: Schriftsteller und Filmautor Yesilöz. (25. Januar 2010)
Auch sein Film wird erst nach den Wahlen gezeigt: Schriftsteller und Filmautor Yesilöz. (25. Januar 2010)
Keystone
Film zeigt politische Alltagsarbeit: Rupan Sivaganesan im Kantonraatssaal. (Szene aus «Der Wille zum Mitgestalten»)
Film zeigt politische Alltagsarbeit: Rupan Sivaganesan im Kantonraatssaal. (Szene aus «Der Wille zum Mitgestalten»)
Copyright SRF
Leitete zwei Jahre den «Literaturclub» von SRF: Literaturkritiker Stefan Zweifel.
Leitete zwei Jahre den «Literaturclub» von SRF: Literaturkritiker Stefan Zweifel.
Keystone
1 / 4

«Feigheit» warf der österreichische Autor und dezidierte EU-Befürworter Robert Menasse SRF vor, nachdem es einen «Reporter»-Film über ihn vom attraktiven Sonntagabend kurzfristig ins Web verschoben hatte. Die Erstausstrahlung im TV erfolgt erst nach den Wahlen vom 18. Oktober.

Filmemacher und Schriftsteller Yusuf Yesilöz musste die Angelegenheit bekannt vorkommen. SRF hat seinen Film «Der Wille zum Mitgestalten» vom anfänglich geplanten 26. August auf den 21. Oktober verlegt. Yesilöz ist 1987 aus der Türkei in die Schweiz geflohen und war Kolumnist der linken Zeitung WOZ. In seinem Film zeigt Yesilöz, wie zwei Politikerinnen und zwei Politiker mit Migrationshintergrund leben, arbeiten und über Identitätsfragen nachdenken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.