Zum Hauptinhalt springen

Wegen Papst-Karikatur vor Gericht

Frankreichs bekanntester Comic-Zeichner Plantu hat die Zeichnung mit dem Titel «Pädophilie: Der Papst nimmt Stellung» vor drei Jahren veröffentlicht. Nun wird ihm der Prozess gemacht.

Chefkarikaturist bei «Le Monde»: Jean Plantureux in seinem Büro, 2010. Im gleichen Jahr erschien seine Papst-Karikatur, aufgrund derer ihm jetzt der Prozess gemacht wird.
Chefkarikaturist bei «Le Monde»: Jean Plantureux in seinem Büro, 2010. Im gleichen Jahr erschien seine Papst-Karikatur, aufgrund derer ihm jetzt der Prozess gemacht wird.
AFP

Die Karikatur stellt den obersten Würdenträger dar, wie er sich von hinten über ein Kind beugt. Jean Plantureux, wie der Comic-Zeichner mit bürgerlichem Namen heisst, hat die Zeichnung im März 2010 unter der Überschrift «Pädophilie: Der Papst nimmt Stellung» auf seiner Internetseite veröffentlicht. Der Termin für den Prozess wurde auf den 1. Juli 2014 angesetzt, wie das Strafgericht in Paris am Dienstag mitteilte.

Die katholische Organisation gegen Rassismus und für Respekt der französischen und christlichen Identität (Agrif) hatte Plantu wegen Anstiftung zu Hass und religiöser Diskriminierung verklagt. Die Karikatur wurde kurz nach der Internetveröffentlichung in einer der wöchentlichen Beilagen der Tageszeitung «Le Monde» übernommen.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch