Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Pop-Art-Künstler Rosenquist ist tot

Fing seine Karriere als Plakatmaler an: James Rosenquist steht 2005 vor seinem Bild «Brazil».
Über 25 Meter lang: Rosenquists Gemälde «F111» sorgte 1965 für Diskussionen.
Gigantisches Format: James Rosenquist's «Celebrating the Fiftieth Anniversary of the Signing of the Universal Declaration of Human Rights by Eleanor Roosevelt» von 1998 an der Art Basel.
1 / 4
Weiter nach der Werbung

Atompilz und Spaghetti

Am Anfang waren die Plakate

SDA/kpn