Zum Hauptinhalt springen

Haha in Arosa

Das Arosa Humor-Festival wartet auch in der 21. Ausgabe mit einer geballten Ladung Comedy auf. 27 Künstlerinnen, Künstler und Ensembles treten vom 6. bis 16. Dezember auf vier verschiedenen Bühnen auf.

Comedy und Kleinkunst unterm Zirkusdach: Frank Baumann und Emil Steinberger während des Festivals 2010. (Aufnahme vom 2. Dezember 2010)
Comedy und Kleinkunst unterm Zirkusdach: Frank Baumann und Emil Steinberger während des Festivals 2010. (Aufnahme vom 2. Dezember 2010)
Keystone

Der Anlass im Bündner Ferienort ist das grösste Comedy- und Kleinkunstfestival der Schweiz. Das einheimische Schaffen ist auch dieses Jahr stark vertreten, das Programm liest sich wie das Who is who der helvetischen Kabarettszene.

Zu den bekanntesten Namen zählen Ursus & Nadeschkin, Beat Schlatter, Massimo Rocchi und Andreas Thiel. Ebenfalls zu sehen sind Ohne Rolf, Hanspeter Müller-Drossaart und Ex-Miss Schweiz Stephanie Berger.

Humor aus dem Ausland

Auch aus dem Ausland haben sich Top-Akteure angekündigt: Dazu zählen der deutsche Comedy-Star Gerhard Polt, der deutsch-türkische Komiker Kaya Yanar und der Gewinner des deutschen Kleinkunstpreises Michael Hatzius & die Echse.

Einzelne Künstler aus dem nicht deutschsprachigen Ausland finden den Weg ebenfalls nach Arosa. Aus Frankreich kommen Duel und verknüpfen klassische Musik mit Comedy. Die spanische Show Sensorman kommt mit wenigen Worten aus und kombiniert Komik, Musik, Perkussion und audiovisuelle Effekte. Die meisten Vorstellungen finden mitten im Skigebiet statt, neben der Tschuggenhütte in einem eigens aufgestellten Zirkuszelt. Auftritte gibt es zudem in der Halle des Kongresszentrums, auf Kleinbühnen im Kursaal und in einem Hotel.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch