Zum Hauptinhalt springen

Die Kunst liegt oft im Kleinen

1. Platz: Porträt einer Larve, 20 -mal vergrössert, von Igor Siwanowicz, Max Planck Institut für Neurobiologie im deutschen Martinsried.
2. Platz: Grashalm, 200-fach vergrössert, von Donna Stolz, University of Pittsburgh.
20. Platz: Versteinerten Überreste eines Dinosaurierknochens, 42-fach vergrössert, von Douglas Moore von der University of Wisconsin.
1 / 20