Zum Hauptinhalt springen

«Die Jungen realisieren gerade, dass ihre Zukunft gestohlen wird»

Als Mitglied der Yes-Men-Gruppe nervt er Grosskonzerne und Rechtskonservative. Ein Gespräch mit Politaktivist Mike Bonanno über Banken, die Occupy-Bewegung und den nächsten US-Präsidenten.

Eine typische Yes-Men-Aktion: Die Aktivistengruppe (mit Mike Bonanno in der Mitte) reiht sich in den Occupy-Demonstrations-Zug ein – in Bankerkluft. (Aufnahme vom 24. Oktober 2011)
Eine typische Yes-Men-Aktion: Die Aktivistengruppe (mit Mike Bonanno in der Mitte) reiht sich in den Occupy-Demonstrations-Zug ein – in Bankerkluft. (Aufnahme vom 24. Oktober 2011)
Keystone
Machen den Politakivismus zur Kunstform: Igor Vamos alias Mike Bonanno (links) und Jacques Servin alias Andy Bichlbaum. (Aufnahme vom 22. Juli 2009)
Machen den Politakivismus zur Kunstform: Igor Vamos alias Mike Bonanno (links) und Jacques Servin alias Andy Bichlbaum. (Aufnahme vom 22. Juli 2009)
Reuters
Vamos ist auch Dozent am Rensselaer Polytechnic Institute in New York.
Vamos ist auch Dozent am Rensselaer Polytechnic Institute in New York.
Wikipedia
1 / 3

Herr Bonanno, Sie werden es mitbekommen haben: Einige Schweizer Banken stehen seitens der amerikanischen Justiz unter Dauerdruck, weil sie amerikanische Steuergelder verstecken. Was sollten sie jetzt tun, was wäre Ihrer Meinung nach die ideale Strategie?Bonanno (lacht laut): Hmm... vielleicht sollten sie den ganzen Laden einfach dichtmachen! Türe zu, Goldzähne verkaufen, das restliche Gold irgendwo vergraben. Und dann einen kompletten Neustart versuchen: Primitivste Landwirtschaft (lacht)! Mal ernsthaft, die Sache ist doch die, dass dieses ganze System krepiert – ob nun früher oder später. Ich hoffe, es dauert etwas länger...

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.