Zum Hauptinhalt springen

2'000'000 waren schon bei Tinguely

Das Museum Tinguely in Basel hat am Mittwoch seine zweimillionste Eintrittskarte verkauft. Erworben hat diese ein Besucher aus der Ostschweiz.

Schon zwei Millionen Beucher waren hier: Museum Tinguely in Basel.
Schon zwei Millionen Beucher waren hier: Museum Tinguely in Basel.

Der 65-Jährige Thurgauer Hans Stettler besuchte das Museum Tinguely mit seinen Enkelinnen Fama und Aminata und war der 2'000'000 Besucher der Museums. Er erhielt von Direktor Roland Wetzel ausser Glückwünschen zwei Jahresfreikarten für den Oberrheinischen Museumspass.

Das Tinguely-Museum ist 1996 zu seinem 100-Jahre-Jubiläum vom Basler Pharmakonzern Roche errichtet worden, der seither auch den Betrieb finanziert. Das von Mario Botta entworfenen Gebäude beherbergt nebst Anderem über 50 Maschinen-Skulpturen von Tinguely.

Zudem wurden seit Bestehen des Museums 66 Wechselausstellungen gezeigt. Derzeit befasst sich eine Sonderausstellung unter dem Titel «Under Destruction» mit dem Thema der Zerstörung in der zeitgenössischen Kunst.

SDA/amu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch