Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Und dann tanzen sie den Hitlergruss

Die Hakenkreuzfahne passt farblich perfekt zum Interieur. Foto: Toni Suter
Weiter nach der Werbung
Grosse Liebe, grosse Missverständnisse: Arabella (Julia Kleiter, die in der Premiere durch Astrid Kessler ersetzt werden musste) und Mandryka (Josef Wagner). Foto: Toni Suter

Nicht nur die Walzer sind überdreht

«Heil'ge Mutter Gottes!» Die Mutter (Judith Schmid) erfährt von der Kartenleserin (Irène Friedli) nicht nur Erfreuliches. Foto: Toni Suter

Ein emanzipatorischer Akt