Zum Hauptinhalt springen

Til Schweiger nach Zusammenbruch nicht in Zürich

Der deutsche Schauspieler Til Schweiger hat seinen Auftritt am Zurich Film Festival kurzfristig absagen müssen.

Schweiger wollte am Dienstagabend seinen neuen Film «Schutzengel» persönlich in Zürich vorstellen. An seiner Stelle sei Produzent Thomas Zickler nach Zürich gereist, um sich beim Kinopublikum für die kurzfristige Absage von Til Schweiger zu entschuldigen, heisst es in der Mitteilung. Schweiger habe einen Zusammenbruch erlitten, hiess es seitens der Festivalleitung.

In seinem neuen Film «Schutzengel» spielt Schweiger an der Seite seiner ältesten Tochter Luna. Der Film erzählt die Geschichte eines ehemaligen Soldaten, der die einzige Zeugin eines Verbrechens beschützt; fortan sind die beiden auf der Flucht. Ab Donnerstag läuft der Film in den Kinos.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.