Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Scarlett für immer

Das Traumpaar: Als die Britin Vivien Leigh die Rolle der widerspenstigen Südstaatenschönheit Scarlett O'Hara ergatterte, da war sie in Amerika im Gegensatz zu ihrem Filmpartner Clark Gable vollkommen unbekannt. Danach war sie weltberühmt. Zur Welt gekommen war sie in Indien, wo ihr Vater Offizier war, mit sechs wurde sie nach England in eine Klosterschule geschickt. Später studierte sie Schauspiel in London, mit 21 erhielt sie erste Theater- und Filmrollen, mit 25 wurde sie Scarlett O'Hara.
Southern Belles: Vivien Leigh (Mitte) in einem ihrer prächtigen Vorkriegskostüme. Nach Ausbruch des Bürgerkriegs verarmt Scarlett, das grüne Kostüm mit der Robin-Hood-Mütze, das sie sich aus einem alten Vorhang schneidert, wird legendär.
Ein Abschied in Liebe: Vivien Leigh und  Laurence Olivier in einer Lounge am Londoner Flughafen vor Oliviers Abflug nach New York. Aufgenommen in London am 21. Januar 1958. 1945 litt Leigh zum ersten Mal unter manisch-depressiven Attacken, die in den 50er-Jahren immer häufiger wurden. Laurence zwang seine Frau zu Therapien, darunter auch mit Elektroschock. 1960 trennten sich die beiden.
1 / 10
Weiter nach der Werbung