Zum Hauptinhalt springen

«Mad Max 4» ohne Mel

Nach mehrmaligem Verschieben wird das Projekt endlich umgesetzt: Nächstes Jahr beginnen die Dreharbeiten zum vierten Teil der «Mad-Max»-Reihe. Fehlen wird jedoch Mel Gibson.

Der Raod-Warrior: Mel Gibson als legendärer Mad Max.
Der Raod-Warrior: Mel Gibson als legendärer Mad Max.
Keystone

Die südafrikanische Schauspielerin Charlize Theron wird für den vierten «Mad-Max»-Film vor der Kamera stehen. Die Finanzierung der Produktion steht, wie der Regisseur George Miller laut der Tageszeitung «Die Welt» in Berlin sagte.

Im kommenden Sommer sollen die Dreharbeiten für den lange erwarteten Film «Mad Max 4 - Fury Road» in Namibia beginnen. Mel Gibson werde jedoch nicht wieder dabei sein.

2001 habe man noch mit Gibson geplant, der die Titelrolle in den ersten drei Teilen gespielt hatte, sagte Miller. Seither musste der Start des Projekts jedoch zwei Mal verschoben werden. Nun soll der britische Schauspieler Tom Hardy an Gibsons Stelle treten.

SDA/kpn

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch