Zum Hauptinhalt springen

Je suis «Dheepan»

Schöne Überraschung in Cannes: Der Franzose Jacques Audiard gewinnt mit dem Einwandererdrama «Dheepan» die Goldene Palme.

Überraschende, aber strahlende Sieger: Regisseur Jacques Audiard mit den seinen beiden Hauptdarstellern Kalieaswari Srinivasan (links) und Jesuthasan Antonythasan. (24.05.2015)
Überraschende, aber strahlende Sieger: Regisseur Jacques Audiard mit den seinen beiden Hauptdarstellern Kalieaswari Srinivasan (links) und Jesuthasan Antonythasan. (24.05.2015)
Yves Herman, Reuters

«Quand même un peu fou!» – Jacques Audiard brachte es gegenüber der Presse auf den Punkt. Dabei meinte er nicht die Goldene Palme, die hatte er zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht gewonnen. Er meinte den Stoff seines Films «Dheepan», ein Drama um einen Sri Lanker in den Vororten von Paris, in dem vorwiegend Tamil gesprochen wird. Eine unübliche Geschichte, die er aber habe umsetzen können, weil er nach seinen bisherigen Filme «Un prophète» (2009) und «De rouille et d'os» (2012) ein wenig «crédit» gehabt habe. Für «Dheepan» hat ihm die Cannes-Jury unter dem Vorsitz der Coen-Brüder nun die Goldene Palme überreicht, und das ist wirklich ein wenig verrückt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.