Zum Hauptinhalt springen

«Ich war zehn Jahre lang ein Püppchen»

Jane Birkin über ihr verrücktes Leben, ihren langjährigen Begleiter Serge Gainsbourg und ihren neuen Film.

Jane Birkin am Rock Oz'Arenes Festival in Avenches, 2004. (Bild: Keystone/Sandro Campardo)
Jane Birkin am Rock Oz'Arenes Festival in Avenches, 2004. (Bild: Keystone/Sandro Campardo)

Wie sind Sie bloss in diese Schweizer Lokführer-Geschichte geraten?

Ich habe lange nichts gemacht, nicht gefilmt, nicht gesungen. Ich habe alles für eine Weile gestoppt, vor eineinhalb Jahren. Dann schickte mir Timo von Gunten das Drehbuch, ich las es gerne. Eine wunderbare Kurzgeschichte und auch noch wahr. Aber man hatte mich ein paar Jahre nicht mehr im Kino gesehen, also habe ich die Filmleute gebeten, kommt nach Paris, ob das mit mir geht. Ich war ja nicht jünger geworden. Also kamen sie nach Paris und sagten: Ganz wunderbar. Das passt. Und so haben wir uns in das Abenteuer gestürzt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.