Zum Hauptinhalt springen

Hundert Jahre Betriebsamkeit

Was haben Bud Spencer und Viscontis «Il Gattopardo» gemeinsam? Ihr Produktionsstudio, das italienische Familienunternehmen Titanus. Das Filmfestival in Locarno zeigt eine umfangreiche Retrospektive.

Ein stimmiges Zeitbild aus den Nachkriegsjahren in Italien: «Catene» von Raffaello Matarazzo.
Ein stimmiges Zeitbild aus den Nachkriegsjahren in Italien: «Catene» von Raffaello Matarazzo.
PD
Mit Jacques Tourneur gewann das Titanus-Studio einen namhaften Regisseur, der in «La battaglia di Maratona» spektakuläre Schlachten in Szene setzte.
Mit Jacques Tourneur gewann das Titanus-Studio einen namhaften Regisseur, der in «La battaglia di Maratona» spektakuläre Schlachten in Szene setzte.
PD
Endlich Urlaub! Alberto Lattuadas «La spiaggia» von 1954, abermals ein stimmungsvolles Bild seiner Zeit.
Endlich Urlaub! Alberto Lattuadas «La spiaggia» von 1954, abermals ein stimmungsvolles Bild seiner Zeit.
PD
1 / 8

Wenn es um Film geht, wird selten von Wappenkunde gesprochen. Studios wie Warner Brothers setzen bis heute Wappenschilde in den Vorspann – aber um wie viel raffinierter war das Wappen der italienischen Firma Titanus! Schwungvoll verziert und wehrhaft sieht es aus, als sei es aus schwerem Metall geschmiedet. Es könnte zu einer Adelsfamilie gehören, deren Stammbaum weit in die Renaissance hineinreicht. Und während Logos von Hollywoodstudios sofort von einer dramatisch auftrumpfenden Fanfare begleitet werden, weckt die Musik der Titanus Erwartungen auf subtilere Weise. Zunächst ist ein verlockender ­Xylofonwirbel zu hören, und erst danach ertönt eine stolze Fanfare.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.