Zum Hauptinhalt springen

Er war die personifizierte Liebenswürdigkeit

Lord Richard Attenborough war der Regisseur von «Gandhi», Schauspieler und Vorzeigebrite. Nun ist er kurz vor seinem 91. Geburtstag verstorben.

Er war einer der grössten Filmemacher Grossbritanniens: Richard Attenborough. (9. April 2008)
Er war einer der grössten Filmemacher Grossbritanniens: Richard Attenborough. (9. April 2008)
Keystone
Der Meister bei der Filmpräsentation von «Closing the Ring» in Barcelona. (13. März 2008)
Der Meister bei der Filmpräsentation von «Closing the Ring» in Barcelona. (13. März 2008)
Keystone
Richard Attenborough und Schauspielerin Geraldine Chaplin auf einem Bild von 1993.
Richard Attenborough und Schauspielerin Geraldine Chaplin auf einem Bild von 1993.
AFP
1 / 9

Es hatte seine innere Logik, dass Richard Attenborough im höheren Alter einen Themenpark mit Dinosauriern eröffnete. Zum einen war er selbst ein wenig zum Dinosaurier geworden mit seinem Charakterkopf, der Zahnlücke und dem weissen Haar, das immer lichter wurde. Zum anderen passt die Figur des John Hammond, des grössenwahnsinnigen Erfinders in Steven Spielbergs «Jurassic Park» (1993), auch sonst recht gut zu ihm: Als Brite pflegte Richard Attenborough die Kunst des staatsbürgerlichen Engagements und gründete reihenweise Institutionen für den guten Zweck. (Das Pflegeheim, in dem er mit seiner Frau bis zum Schluss lebte, hatte er selbst unterstützt.)

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.