Zum Hauptinhalt springen

Der Lego-Fan greift nach den Sternen

Wenn Mathematik ganz einfach ist: «+» heisst das pfiffige Debüt, das Ed Sheeran in England zum Superstar machte und mit viermonatiger Verspätung jetzt auch hierzulande erhältlich ist.

Strubbelfrisur und Junge-von-nebenan-Attitüde: Ed Sheeran ist Englands ungewöhnlicher neuer Superstar.
Strubbelfrisur und Junge-von-nebenan-Attitüde: Ed Sheeran ist Englands ungewöhnlicher neuer Superstar.
zvg

Als sein Album direkt auf Platz 1 der englischen Charts raste, beschloss Ed Sheeran, sich selber zu belohnen. Nicht indem er sich in einer gut betuchten Bar den teuersten Champagner kübelweise hinter die Binde kippte, nicht indem er haufenweise Kohle für einen extravaganten Sportwagen verjubelte. Sondern mit einem Star-Wars-Raumschiff. Aus Legosteinen. Das passt: Schliesslich legte der 20-Jährige einen veritablen Raketenstart hin und lieferte die vielleicht überraschendste britische Erfolgsstory des Jahres 2011. Auf der anderen Seite ist Ed Sheeran kein gehyptes Instantsternchen und wird am Firmament des Musikbusiness nicht sogleich wieder verglühen. Diese Prognose sei gewagt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.